Digitale Bildung für alle!

Digitales Lehren und Lernen entlang der lebenslangen Bildungskette.
Die Begleitveranstaltung zum 10. Nationalen IT-Gipfel.

16. November 2016

Es ist keine Anmeldung notwendig.

Einführung

Der 10. Nationale IT-Gipfel kommt nach Saarbrücken. Das diesjährige Gipfel-Thema Digitalisierung und Bildung ist ein Handlungsfeld der digitalen Agenda der Bundesregierung. Dies wird in der Begleitveranstaltung Digitale Bildung für alle! Digitales Lehren und Lernen entlang der lebenslangen Bildungskette aufgegriffen. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein vielfältiges und attraktives Angebot zum Informieren, Erleben & Vernetzen.

Jetzt verfügbar: Programm-Broschüre mit allen relevanten Informationen (PDF-Link).

Neuigkeiten gibt es auch bei Facebook und Twitter!

Hintergrund

Digitales Lehren und Lernen betrifft Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Die Universität des Saarlandes plant daher gemeinsam mit ihren Partnern eine offizielle Begleitveranstaltung zum 10. Nationalen IT-Gipfel. Der Titel der Veranstaltung lautet: Digitales Lehren und Lernen entlang der lebenslangen Bildungskette.

Wer ist eingeladen?

Die Veranstaltung richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger des Saarlandes, die sich für das Thema „Digitalisierung und Bildung“ interessieren. Sie ist eine Plattform für Akteure aus Wissenschaft, Schule, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, die sich im Saarland und deutschlandweit in ihrem Bereich für digitale Bildung engagieren.

Veranstaltungsrahmen

Die Veranstaltung findet am 16.11.2016 auf dem Campus der Universität des Saarlandes statt. Die Ausstellung ist zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet. Zwischen 10 und 14 Uhr gibt es zusätzlich Vorträge, Podiumsgespräche, Führungen durch die digitalen Welten, etc. Die Veranstaltung ist auch Teil der IT-Touren, die von der saarländischen Staatskanzlei organisiert werden.


Logo Nationaler IT-Gipfel

Logo Staatskanzlei Saarland

Logo Ministerium Saarland

Programm

Um 10 Uhr wird die Veranstaltung offiziell durch den Universitätspräsidenten Prof. Dr. Volker Linneweber, die Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer, die Staatssekretärin des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Cornelia Quennet-Thielen sowie den Minister für Bildung und Kultur, Ulrich Commerçon, sowie Dr. h.c. Thomas Sattelberger, Vorsitzender der BDA/BDI-Initiative MINT Zukunft eröffnet.

Podiumsdiskussionen
  • Podium I: Digitalisierung und Unternehmen (11.00 – 11.45)
    Thema: „Der Preis der Digitalisierung. Unternehmen im Spannungsfeld zwischen Markt und Moral.“
  • Podium II: Digitalisierung und Politik (12.00 – 12.45)
    Thema: „Lehren auf digital: Herausforderungen und Methoden“
  • Podium III: Digitalisierung und Schule (13.00 – 13.45)
    Thema: „Von der Virtualität in die Klasse – Digitalisierung konkret.“
  • Podium IV: Digitalisierung und Hochschule (14.00 – 14.45)
    Thema: „Digitale Hochschule der Zukunft. Chancen und Herausforderungen für deutsche Universitäten“

Die Podiumsdiskussionen werden im Gebäude E 2 2, Günther Hotz-Hörsaal stattfinden.

> Hier gibt es nähere Informationen zu den Podiumsdiskussionen

Medienschulpreis 2016 von LMS und MBK

Im Rahmen des Medienschulpreises 2016 werden in der Wettbewerbs-Kategorie Konzepte zur Medienbildung Schulen gesucht, die Medienbildung nachhaltig in das Schulprogramm verankern und als Zeichen für den Qualitätsfortschritt und der Unterrichtsentwicklung sehen. Kriterien sind ein fächer- und jahrgangsübergreifender Ansatz, die Kompetenzorientierung in Bezug auf die Entwicklung von Medienbildung, die Verknüpfung mit bestehenden Aktivitäten sowie die Vernetzung und der Austausch mit weiteren Akteuren. Die drei jeweils besten Einreichungen von Grundschulen, weiterführenden und berufsbildenden Schulen erhalten die Chance, ihre Konzepte am 16.11.2016 vorzustellen. Es winken attraktive Preise! Der Wettbewerb wird gemeinsam von der Landesmedienanstalt Saarland und dem Ministerium für Bildung und Kultur ausgerichtet.
Weitere Informationen unter: http://www.saarland.de/215561.htm

Rahmenprogramm

Ein attraktives Rahmenprogramm erwartet Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler. Unter anderem zeigt die iBand ihr musikalisches Können und der Kabarettist und Wissenschaftler Henning Beck eröffnet Einblicke in die populärsten Gehirn-Irrtümer.

Buchen Sie mit Ihrer Klasse ein Creative Lab!

45-minütige Creative Labs rund um das Thema „Digitalisierung und Bildung“ bieten Einblicke zum Beispiel in ein digitales Klassenzimmer, in die Unterrichtsarbeit mit Tablets oder in die Datensicherheit.

Besuchen Sie spannende Vorträge!

Namhafte Akteure aus Schule, Universität und Unternehmen informieren in 30-minütigen Vorträgen über ihre Sicht auf „Digitalisierung und Bildung“.

    Vorträge (Auswahl):
  • „Wer nicht fragt bleibt dumm. Wie KIKA von und mit Kindern lernt.“
  • „Education 4.0 für Industrie 4.0“
  • „Kinder der Zukunft – Warum digitale Medien in den Kindergarten gehören“
  • „Digitale Dörfer: Informatik-Expertise, Medienkompetenz und digitale Bildung auch fürs Land“
  • „Go-Lab: Online-Labore für den naturwissenschaftlichen Unterricht“

  • Die Vorträge finden im Hörsaalgebäude der Mathematik E2 5 statt.

> Hier gibt es nähere Informationen zu den Vorträgen


Weitere Inhalte


Markt der Möglichkeiten

Akteure aus Wissenschaft, Schule, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft stellen Produkte und Dienstleistungen zum digitalen Lehren und Lernen vor wie z.B. Lernen mit Robotern, VR-/AR-Brillen oder Lernplattformen. An den Ständen gibt es Kurzpräsentationen sowie zahlreiche Gelegenheiten für intensive Gespräche. Insgesamt werden rund 60 Aussteller erwartet.

Digitales Klassenzimmer

Im Digitalen Klassenzimmer können unterschiedliche Unterrichtsstunden beobachtet werden, in denen digitale Medien zum Einsatz kommen. Die unterrichtenden Lehrkräfte, ihre Schülerinnen und Schüler und zahlreiche Experten stehen zwischendurch für Gespräche zur Verfügung.

Logo Neocosmo

> Hier gibt es nähere Informationen zum Ablauf des Digitalen Klassenzimmers

Digitale Schnitzeljagd

Ganz nach dem Motto „Bildung für alle! Gewinne für die Besten!“ rundet eine digitale Schnitzeljagd das Programm ab.Mit einer vorab zu installierenden App durchlaufen Ihre Schüler unterschiedliche, auf ihre Altersgruppe abgestimmte Touren. Im Rahmen einer Tour müssen Sie verschiedene Ausstellerstände besuchen. An den Ständen warten spannende Aufgaben. Wer schafft es, alle Aufgaben zu lösen und das Ergebnis in der App zu dokumentieren? Auf den Sieger warten tolle Preise. Treten Sie und Ihre Schüler noch heute der Facebook-Gruppe zur Veranstaltung bei: www.goo.gl/NHCkvj

Logos IMC Informatik Saarland

Sponsoren

Logo Stiftung

Logo Software AG

Logo T-Systems

Logo IMC

weitere Sponsoren

Logo ITQ

Logo victor's

Logo victor's

Logo victor's

Aussteller

Übersicht Aussteller

Veranstaltungsträger

Logo Universität Saarland

Logo Fachdidaktik Deutsch

Logo Fachdidaktik Mathematik

in Kooperation mit

Logo MINT

Logo MINT Forum

  • Annegret Kramp-Karrenbauer

    Das Saarland freut sich auf den Nationalen IT-Gipfel der Bundesregierung, der den IT-Standort Saarland in besonderem Maße würdigt. Die Digitalisierung ist zum allgegenwärtigen privaten und beruflichen Begleiter geworden. Das fängt bereits bei den Jüngsten an und streift in der Folge sämtliche Lebensphasen. Entsprechend wichtig ist eine zielorientierte digitale Bildung. Die Tagung präsentiert wichtige Bausteine für die nachhaltige Digitalisierung der Bildungswelt im Saarland und ergänzt das Rahmenprogramm des Nationalen IT-Gipfels am 16. und 17. November 2016 in Saarbrücken.

    Annegret Kramp-Karrenbauer // Ministerpräsidentin des Saarlandes

  • Ulrich Commerçon

    Medienbildung hat vor allem die Aufgabe, unsere Kinder und Jugendlichen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu stärken, damit sie die Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich meistern. In einer von Medien durchdrungenen Welt sollen sie sich kompetent orientieren, zu ihrer Gestaltung beitragen und Verantwortung übernehmen können.

    Ulrich Commerçon // Saarländischer Minister für Bildung und Kultur

  • Christian Wachter

    Der Kongress im Rahmen des 10. IT-Gipfels ist das ideale Forum, um anschaulich und direkt erlebbar zu erfahren, wie digitale Medien die Aus- und Weiterbildung nachhaltig verändern. Viele bereits heute existierende Konzepte und inhaltliche Angebote warten nur darauf entdeckt und in unsere Bildungslandschaft integriert zu werden.

    Christian Wachter // Vorstand IMC AG

  • Prof. Dr. Volker Linneweber

    Wir wollen mit dieser Veranstaltung dokumentieren, wie tiefgreifend die Veränderungen sind, die mit der Digitalisierung verbunden sind. Forschung, Studium und Lehre sind dabei Objekt und Subjekt dieses Wandels zugleich. Nur wenn wir verstehen, wie digitale Medien unseren lebenslangen Lernalltag und damit uns selbst beeinflussen, können wir sie verantwortungsvoll gestalten.

    Prof. Dr. Volker Linneweber // Präsident der Universität des Saarlandes

  • Prof. Dr. Julia Knopf

    Digitalisierung beeinflusst das Lehren und Lernen in allen Bildungsbereichen, insbesondere auch im Fach Deutsch. Um das Potential digitaler Medien auszuschöpfen, müssen sich alle Akteure intensiv mit den Angeboten auseinandersetzen und miteinander ins Gespräch kommen. Die Veranstaltung möchte dazu einen Beitrag leisten.

    Prof. Dr. Julia Knopf // Professorin für Fachdidaktik Deutsch Primarstufe

  • Prof. Dr. Silke Ladel

    Digitale Medien beinhalten ein großes Potenzial zur Unterstützung mathematischer Lernprozesse. Dieses zu nutzen gelingt nur dann, wenn Politik, Unternehmen und Wissenschaft gemeinsam mit Schulen an einem Strang ziehen. Diese Begleitkonferenz zeigt eindrucksvoll die Chancen der Digitalisierung und Bildung sowie deren konkrete Umsetzung auf.

    Prof. Dr. Silke Ladel // Professorin für Fachdidaktik Mathematik Primarstufe

Veranstaltungsort

Die Veranstaltung findet auf dem Campus der Universität des Saarlandes statt.

Zahlen, Daten, Fakten

  • 8 Fakultäten
  • 2 Standorte (Saarbrücken und Homburg)
  • gegründet 1948 als „Europäische Universität“
  • mehr als 18.000 Studentinnen und Studenten
  • rund 3.200 internationale Studierende
  • 286 Professorinnen und Professoren
  • rund 5.000 Beschäftigte

Die Universität befindet sich im Dreiländereck von Deutschland, Frankreich und Luxemburg. Internationalität hat Tradition: Die Gründung der Universität des Saarlandes 1948 war ein deutsch-französisches Gemeinschaftsprojekt. Der Campus liegt mitten im Grünen, Sport- und Kulturangebote sowie Cafés und Restaurants sorgen neben dem Studieren und Forschen für Entspannung und Erholung.
> Hier gibt es einen Lageplan (mit Informationen in welchen Gebäuden die Veranstaltung stattfindet) zum Ausdrucken.

Veranstalter

Die Veranstaltung „Digitale Bildung für alle! Digitales Lehren und Lernen entlang der lebenslangen Bildungskette“ ist eine Initiative der Universität des Saarlandes in Kooperation mit der BDA/BDI-Initiative MINT Zukunft schaffen e.V. und dem Nationalen MINT-Forum und der Staatskanzlei sowie dem Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes.

Universität des Saarlandes
MINT Zukunft schaffen
Lehrstuhl Fachdidaktik
Deutsch Primarstufe

Lehrstuhl Fachdidaktik
Mathematik Primarstufe

Presse

Die Pressemitteilung der Pressestelle der Universität des Saarlandes finden Sie an dieser Stelle.
In den folgenden Medien (Auswahl) wurde bereits über die Veranstaltung berichtet.

Pressemitteilung Universität des Saarlandes #1

>> Link zur Pressemitteilung

Hochschulforum Digitalisierung

>> Link zum Artikel

Hochschulrektorenkonferenz

>> Link zum Artikel

teachtoday

>> Link zum Interview mit Prof. Dr. Dr. Julia Knopf

b.i.t. online

>> Link zum Artikel

Bundesministerium für Bildung und Forschung

>> Link zum Artikel

Pressemitteilung Universität des Saarlandes #2

>> Link zur Pressemitteilung

Grundschulunterricht Mathematik

>> Link zum Artikel

Saarbrücker Zeitung

>> Link zum Artikel

Monitor Lehrerbildung

>> Link zum Artikel

Jura Forum

>> Link zum Artikel

e-teaching.org

>> Link zum Artikel

Schreiben Sie uns!

Das Organisationsteam freut sich auf Ihre Nachricht und beantwortet gerne Ihre Fragen.
Sollte es Probleme mit dem Kontaktformular geben, sind wir auch per E-Mail unter carina.henz@uni-saarland.de zu erreichen.